Christlich Demokratische Union Sankt Augustin
Mitglieder der CDU Sankt Augustin wählten neuen Stadtverbandsvorstand PDF Drucken E-Mail
Montag, den 25. April 2016

frankuhland2 170In ihrer turnusmäßigen Mitgliederversammlung wählten vor wenigen Tagen die Mitglieder der CDU Sankt Augustin einen neuen Vorstand. Neuer Vorsitzender wurde Frank Uhland.

Der neue Vorsitzende ist schon erfahren in diesem Amt, da er von 2006 bis 2008 bereits an der Spitze der Sankt Augustiner Christdemokraten stand. Seiner Zeit musste er das Amt aus beruflichen Gründen nieder legen, da er für seinen damaligen Arbeitgeber im Ausland tätig werden musste. Ebenfalls aus beruflichen Gründen beendete nun der bisherige Vorsitzende Axel Grzeszkowiak seine insgesamt 10jährige Vorstandstätigkeit (davon 6 Jahre als Vorsitzender). Er kann auf eine erfolgreiche Zeit zurück blicken. Grzeszkowiak zieht sich jedoch nicht komplett aus der Kommunalpolitik zurück, sondern wird sich künftig auf sein Ratsmandat und seine Funktion als schulpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion konzentrieren.

Als stellvertretende Vorsitzende wurden Dr. Lutz Pageler und Norbert Chauvistré in ihrem Amt bestätigt. Gabriele Wiskemann wurde erstmals zur stv. Vorsitzenden gewählt. Geschäftsführer der CDU Sankt Augustin bleibt Ulrich Schnupp, sein neuer Stellvertreter ist Daniel Höhr. Die Kasse wird weiterhin Schatzmeister Andreas Gosemann verwalten und er wird dabei weiterhin unterstützt von Ute Pütz. Sascha Lienesch wurde erneut mit der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit betraut und Helmut Weber ist als wieder gewählter Mitgliederbeauftragter weiterhin für die Mitgliederbetreuung zuständig. Juliana Büsse, Ingo Hellwig, Carla Heuser, Anna Stefan und Benedikt Bungarten komplettieren den Vorstand als Beisitzer.

frankuhland2 500

Der neue Vorsitzende hat in seiner Antrittsrede bereits einige seiner geplanten Schwerpunkte benannt. U. a. möchte er die Partei noch näher am Bürger ausrichten und die CDU Sankt Augustin weiterhin als Bürgerpartei etablieren. Er kündigte hierzu bereits einen internen Workshop der Funktionsträger der CDU in Sankt Augustin an. Ausgehend von den Ergebnissen dieses Workshops möchte er den Kontakt zu den verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen wie Vereinen, Institutionen und zu den Bürgerinnen und Bürgern intensivieren. Zudem kündigte er an, dass er künftig vermehrt politische Themenveranstaltungen und Diskussionsabende organisieren wird und dass die örtliche CDU auch zu wichtigen kreis-, landes- und bundespolitischen Themen Stellungnahmen der Basis erarbeiten und veröffentlichen wird.