Christlich Demokratische Union Sankt Augustin
Mehr Kontrollen sollen Sicherheit an Schulen und Kindergärten erhöhen PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 26. Juni 2015

Claudia Feld Wiehlpuetz RGB170Am 17.06. hat der Rat entschieden, zwei zusätzliche Teilzeitkräfte einzustellen, um die Kontrollzeiten des ruhenden Straßenverkehrs ausweiten zu können. Das Thema ist in den vergangenen Jahren vielfach in unterschiedlichen Gremien und von vielen Seiten angesprochen worden.

Die aktuelle Entscheidung wurde durch einen Prüfauftrag der CDU-Fraktion im Haupt- und Finanzausschuss eingeleitet, aus dem ein einstimmiger Beschluss resultierte.

Das Ergebnis der Prüfung weist nun unmissverständlich darauf hin, „dass trotz vorhandener Verkehrszeichen und teilweise zusätzlichen Bodenmarkierungen an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet in verstärktem Umfang Parkverstöße durch die Verkehrsteilnehmer erfolgen. Hervorzuheben sind hierbei auch die Bereiche an Grundschulen und Kindergärten. Gerade während der Bring-/Abholzeiten werden die dort angebrachten Verkehrszeichen (Absolutes Haltverbot) regelmäßig missachtet. Hierdurch entstehen Gefahren wegen der somit geschaffenen Unübersichtlichkeit der Straße sowohl für den fließenden Verkehr aber auch insbesondere für die Schulkinder.“

Durch das zusätzliche Personal wird künftig ein Dreischichtbetrieb ermöglicht, der schon um 7:15 Uhr beginnt und damit auch die Zeiten, zu denen Kinder in Kitas und Schulen gebracht werden, abdeckt.

Claudia Feld-Wielpütz, stv. CDU-Fraktionsvorsitzende: „Durch den Einsatz von mehr Personal besteht nun die begründete Hoffnung, dass die Gefährdung für Kinder und Schüler und auch die immer wiederkehrenden Beschwerden von Anwohnern der Kitas und Schulen künftig abnehmen.“