Christlich Demokratische Union Sankt Augustin
Großes Lob an Stadtjugendring PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 13. Februar 2015

SJR sanktaugustin170Auch in diesem Jahr fand auf dem Karl-Gatzweiler-Platz in der Mitte von Sankt Augustin die vom Stadtjugendring Sankt Augustin e.V. (SJR) veranstaltete Weiberfastnachtsparty statt. Der 1989 gegründete SJR repräsentiert 13 in der Stadt beheimatete Jugendverbände und ist somit ein sehr wichtiges Organ im Bereich der Jugendarbeit.

In diesem Jahr standen die Organisatoren vor einer besonderen Herausforderung, da die sonst gleichzeitig stattfindende Party in Siegburg aus nicht so recht nachvollziehbaren Gründen abgesagt worden war und man davon ausgehen musste, dass zusätzlich viele Siegburger Jugendliche nach Sankt Augustin kommen würden. Daher wurde in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt, dem Ordnungsamt, der Polizei, einem Sanitätsdienst sowie einem Sicherheitsdienst das Konzept noch einmal überarbeitet, um eine möglichst sichere Veranstaltung zu gewährleisten.

Aufgrund der Beschränkung auf maximal 4.000 Besucher, noch strengeren Kontrollen bzgl. Alkohol und Alter an den Eingängen sowie einem Glasverbot in Kombination mit viel Betreuungs- und Sicherheitspersonal vor Ort wurde dem Konzept von allen Beteiligten zugestimmt und man konnte sich an Weiberfastnacht davon überzeugen, dass es erfolgreich war. Ergänzt wurde es durch Durchsagen in der S66 sowie einen den Jugendlichen bekanntgegebenen Flucht- und Rettungswegeplan.

CDU-Fraktionsvorsitzender Georg Schell: „Lob und Dank für die hervorragend organisierte Weiberfastnachtsparty an den Stadtjugendring und ihren Vorsitzenden Niklas Körber sowie Jugend- und Ordnungsamt, Polizei und Sanitätsdienste. Sie haben damit gezeigt, wie man mit viel ehrenamtlichem Engagement und überschaubaren Kosten eine jugendgerechte Feier auf die Beine stellt.“Nicht unerwähnt bleiben soll die finanzielle Unterstützung der Energieversorgungsgesellschaft Sankt Augustin (EVG), die den Veranstaltern die Organisation erleichtert hat.


Logo: Stadtjugendring Sankt Augustin e. V.